News

15. Cuxhavener Sportgala begeisterte die Zuschauer in der Rundturnhalle28.11.2018 10:41

 

Gespannt fieberten die etwa 1350  auf den Rängen der voll besetzten Rundturnhalle der diesjährigen Sportgala entgegen: Akrobatik und Stunts als Rahmenprogramm – faszinierend und halsbrecherisch zugleich. Dargeboten von Internationalen Spitzenartisten.

 Durchaus sehenswert in diesem anspruchsvollen Rahmen präsentierten sich auch unsere Vertreterinnen, Vertreter und Mannschaften des regionalen und lokalen Sports. Schon das glanzvolle Eröffnungsbild der ATSC-Wettkampfgruppen, trainiert von Sabine Lenz-Breuer, ließ die Zuschauer erahnen, was dieser Abend zu bieten haben sollte. Hinreißend auch die „Kleine Drachen“ der TAO-Schule Cuxhaven; sie bewiesen unter Anleitung von Ralf Karp, dass bei den Kampfkünsten spielerische Geschicklichkeit und Ästhetik durchaus eine Rolle spielen.

Und weiter ging es, sozusagen Schlag auf Schlag: Stanislav Vysotskyi zog das Publikum mit seiner Jonglage von sieben Bällen, fern ab von allen die Gesetzen der Physik, in seinen Bann und sorgte für atemloses Staunen. Umso mehr als der Artist aus Kiew als „Newcomer“ präsentiert wurde.

Und dann das Rollschuhakrobatik Duo Rollescos! Mit Geschwindigkeit, eingespielter Präzision und halsbrecherischen Figuren, wie dem spektakulären Zahnwirbel bot es den begeisterten Zuschauern eine Performance von akrobatischem Seltenheitswert.

Nicht minder für angehaltenen Atem sorgten die Multitalente vom Duo Markidos, die mit ihrem Trapez-Gestänge demonstrierten, wie viel Kraft und Dynamik in einem ausgeprägten, trainierten Gleichgewichtssinn stecken können.

Für Nervenkitzel und ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes sorgte Peer Döring dessen Feuerzauber Groß und Klein in seinen Bann zu ziehen wusste. An dieser Stelle kommt im Fernsehen stets der Hinweis: „Bitte nicht zu Hause nachmachen”, was ganz im Sinne der Showturngruppe der Feuerwehr Berne gelegen haben müsste, die im Rahmen eines spielerisch simulierten Tierrettungseinsatzes für eine Katze bewies, wie man den „den Ernstfall“ einer Höhenrettung spielerisch bewältigen kann; hier gab es Mal Szenenapplaus, wo im Ernstfall “nur“ ein Dankeschön abfällt.

Handstand-Akrobat Sergey Timofeev stellte die Welt auf den Kopf. Für Normalsterbliche ein Ding der Unmöglichkeit! In seine Shownummer auf dem Rubik-Würfel verschraubte er die schwierigsten Akrobatik-Disziplinen überhaupt und brachte mit seiner traumhaften Kraftperformance das Publikum zum Staunen.

War das ein magischer Anblick: Körper, biegsam wie Gummi, Tanzakrobatik vom Feinsten und elegante Choreografien. Das Tanzakrobaten-Trio Tridiculous aus Berlin verknüpfte elegante Tanzbewegungen mit dynamischen Powermoves und anspruchsvollen Akrobatik-Elementen, die mitrissen. 

Hoch hinaus ging auch Silea auf ihrem Seil, das in luftiger Höhe die „Bretter sind, die ihre Welt bedeuten“: Sprünge, Drehfiguren geschmeidige Bewegungen – jede einzelne hätte den Sturz nach unten bedeuten können. Aber auch ihre Balance-Akte über Flaschen rissen das Publikum zu begeistertem Applaus hin.


Zu so viel glanzvoller Optik gab es auch ordentlich was auf die Ohren: Jörg-Tim Wilhelm, Leadsänger der „Münchner Freiheit“ und Keyboarder Alexander Grünwald sorgten zusammen mit ihrem Gitarristen für den Groove der 80er-Jahre, mit dem Musicaldarstellerin Henriette Schreiner sich mit Country-lastigem Pop in die Herzen des Publikums singen konnte.

Simply The Best!

Im Mittelpunkt standen die Ehrungen: „Sportlerin des Jahres” 2018 wurde Triathletin Anke Schmitz-Elvenich, „Sportler des Jahres” Helmut Brüning (Leichtathletik) und „Mannschaft des Jahres” Steuermann Gordon Nickel und seine Crew von der Seglervereinigung Cuxhaven. Für seine besonderen Verdienste als Sportwart wurde Jürgen Menke geehrt und Horst Brikenhagen vom Grodener Sportverein konnte sich über seinen Titel als: „Ehrenamtlicher des Jahres” freuen.

Durch die Veranstaltung führte gewohnt souverän Kristian Klement, umrahmt vom Cuxhavener Duo Birgit Behrens und Reginald Thompson. Mit Swing-, Blues- und Gospelklassikern.  

Mitreißend, begeisternd, beeindruckend und spannungsvoll – so präsentierte sich die diesjährige Cuxhavener Sportgala. Ein großes Dankeschön an das Organisationskomitee, sowie Sponsoren und Helfer, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Einhellige Meinung: „Was für ein unvergesslicher Abend

Text und Foto: Joachim Tonn

 

Lebendige Partnerschaft zwischen Cuxhaven und Hafnarfjördur bei der 8. Woche des Sports 04.09.2018 13:45

Es war die bisher größte Gruppe von Isländerinnen und Isländern aus Hafnarfjördur, die die Partnerstadt Cuxhaven ansteuerte. 52 junge Sportlerinnen und Sportler mit Trainern und Betreuern reisten vom 26. Juli bis 2. August zur „8. Woche des Sports“ in das Nordseeheilbad und waren beim TSV Altenwalde zu Gast.

Begleitet wurden sie dabei von rund 30 Erwachsenen, die sich von Cuxhaven einmal persönlich ein Bild machen wollten.

Für die Sportlergruppe hatte ein Organisationskomitee ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. Die Gäste absolvierten eine interessante Stadtrundfahrt mit dem Cuxliner, wurden von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch offiziell auf Schloss Ritzebüttel empfangen. Ein Strandbesuch durfte bei dem herrlichen Wetter natürlich nicht fehlen. Auch wenn die Temperaturen für die Isländer nun wirklich ungewohnt waren, denn in Hafnarfjördur wird es im Sommer nur selten wärmer als 20 Grad. Das Wattenmeer begeisterte die Besucher von der Insel aus Feuer und Eis, ebenso der schöne Sandstrand.

Neben intensiven Trainingseinheiten standen auch Freundschaftsspiele und ein großes Turnier mit Mannschaften des TSV Altenwalde in der Franzenburger Sporthalle auf dem Programm. Waren die Altenwalder Teams im vergangenen Jahr auf Island noch relativ chancenlos, drehten sie nun den Spieß um. Acht Siegen standen nur sechs Niederlagen gegenüber. Ein Höhepunkt war sicherlich der Besuch im Kletterpark Sahlenburg.

Auf Island gibt es nur noch wenige Bäume, in der Nähe von Hafnarfjördur den Cuxhaven-Wald. Doch klettern kann man da nicht. Und so hatten die jungen Gäste viel Spaß unter den Wipfeln der Bäume.

Was bei einem Besuch isländischer Handballmannschaften in Cuxhaven nicht fehlen darf ist eine Fahrt in den Heide-Park nach Soltau. Gemeinsam mit Altenwalder Handball-Jugendlichen ging es gleich mit zwei Cuxlinern in den Park, der durch seine Attraktionen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeisterte.

Da machten auch die 35 Grad, die an diesem Tag im Heide Park herrschten, nichts. Stattdessen vergnügten sich nicht nur die Jugendlichen in der Gischt, die die „Krake“ über die Besucher regnen lässt.

Am nächsten Tag ging es für die isländischen Gäste dann noch nach Bremen. Die Schönheiten der Hansestadt wurden besichtigt.

Beim Abschiedsabend in Altenwalde wurde in großer Runde zünftig gegrillt. In kurzen Ansprachen betonten Werner Demuth (TSV Altenwalde), Dr. Ulrich Getsch (Oberbürgermeister) und Bernd Zimmermann (Sport in Cuxhaven) die Bedeutung einer lebendigen Partnerschaft zwischen Hafnarfjördur und Cuxhaven. Sie freuten sich, wie viele Jugendliche mittlerweile von Island nach Deutschland und umgekehrt gereist sind. Herwig Witthohn überreichte den isländischen Trainern Elin Osk Gudmundsdottir, Eybjörg Drifa Flosadottir, Claudia P. Sigurbjörnsdottir, Stefan Tomas Thorarinsson, Omar Fridriksson und dem Partnerschaftsvereinsvorsitzenden Gisli Valdimarsson als Erinnerungsgeschenk etwas ganz Besonderes: Eine große Weihnachtsbaumkugel mit Städte- und Vereinswappen und Weihnachtsgrüßen auf Isländisch und Deutsch. Eine Anspielung auf das jährliche Tannenbaum-Anleuchten in Hafnarfjördur, einem Symbol der Städtefreundschaft.

Ein großes Dankeschön gilt der Franzenburger Schule und somit auch der Stadt Cuxhaven. Die isländischen Gäste genossen die Räumlichkeiten und das Frühstück, das jeden Morgen frisch von Bernd Zimmermann und Werner Demuth serviert wurde. Ein Dank gilt auch der Stadtsparkasse Cuxhaven, den Cuxhavener Nachrichten, dem Edekamarkt Golly mit Christian Linn, Sport in Cuxhaven, dem Ortsrat Altenwalde und dem Partnerschaftsverein Cuxhaven-Hafnarfjördur für die Unterstützung bei der 8. Woche des Sports. Die große Gruppe von FH Hafnarfjördur verabschiedete sich am Donnerstag. 2019 wird dann wieder ein Gruppe junger Handballerinnen und Handballer vom TSV Altenwalde zur 9. Woche des Sports gen Island reisen.          

Sporttag 201806.06.2018 12:16

Der neue Vorstand von SIC

Neben den Berichten der Vorstandsmitglieder und den Beschlüssen zur Festlegung der Beiträge sowie des Haushaltsplans 2018 brachte der diesjährige Sporttag einige personelle Veränderungen mit sich. Helmut Reiß, der langjährige Schatzmeister von SiC und der stellvertretende Vorsitzende Eckart Klein schieden aus ihren Ämtern aus. Bernd Zimmermann würdigte die Arbeit der beiden engagierten Ehrenamtlichen und überreichte zum Abschied ein kleines Geschenk. Bei den anschließenden Neuwahlen gab es nur einstimmige Ergebnisse: Bernd Zimmernann (1. Vorsitzender) und Thorsten Döscher (Sportwart) wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Neuer Schatzmeister ist Lothar Matthes, neue Schriftwartin ist Franka Güntzler, die auch gleichtzeitig Pressewartin von SiC ist. Neuer Kassenprüfer ist Matthias Baumann.

Abwechslungsreiches Programm bei der 14. Cuxhavener Sportgala 11.12.2017 15:48

Das zweistündige Showprogramm der diesjährigen Sportgala begeisterte das Pulikum in der ausverkauften Rundturnhalle. Ca. 1200 Besucher erlebten einen unterhaltsamen Abend mit vielen hochkarätigen Programmhöhepunkten. Im Rahmen der Sportgala wurden auch die Sportlerinnen und Sportler sowie die Mannschaften des Jahres gekürt. Sportlerin des Jahres wurde die Triathletin Anke Schmitz-Elvenich. Den zweiten Platz belegte Josephine Krooß vom ATSC und den dritten Platz errang die Schwimmerin Julia Thurau (ebenfalls ATSC). Zum Sportler des Jahres wurde der Schwimmer Martin Ehlers (ATSC) gewählt. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten zwei Kegler. Hans-Peter Buschbeck heimste sich vor seinem Sohn Malte den Vizetitel ein. Beide konnten wenig später noch einmal jubeln, denn mit ihren Teamkollegen von der KSG Cuxhaven sicherten sie sich den Titel zur Mannschaft des Jahres. Auf dem zweiten Platz landeten die Handball-Damen des TSV Altenwalde und auf dem dritten Platz die Cuxhaven Baskets (Regionalliga-Meister und Aufsteiger in die ProB).

Fotos zur diesjährigen Sportgala finden Sie auf CN-online

 Fotoserie 14. Cuxhavener Sportgala

 

Faszinierende Woche das Sports auf Island erlebt.........09.08.2017 14:45

Das Orga-Team der „Woche des Sports“ hatte die Fahrt akribisch in zahlreichen Sitzungen vorbereitet. Auf isländischer Seite waren Gisli Valdimarsson und Gudjon Sverisson mit ihrem Team von FH Hafnarfjördur diejenigen, die den Cuxhavener Gästen nicht nur einen herzlichen Empfang bereiteten, sondern auch ein attraktives Besuchs- und Sportprogramm auf die Beine gestellt hatten.

Über Billund reiste die insgesamt rund 50-köpfige Cuxhavener Delegation nach Keflavik, wo sie von Gisli Valdimarsson herzlich empfangen wurde.

Schon am nächsten Tag stand ein intensives Training mit dem Cheftrainer von FH Hafnarfjördur Halldor Johann Sigfusson auf dem Programm. Der ehemalige Bundesliga-Spieler scheuchte dabei nicht nur den Altenwalder Nachwuchs durch die Halle, sondern auch den eigenen FH-Nachwuchs. So wurde gleich zu Beginn das gegenseitige Kennenlernen ermöglicht. Auch ein Kräftemessen durfte in den nächsten Tagen natürlich nicht fehlen.

Bei dem Turnier gab es bei den Jungen folgende Ergebnisse (Spielzeit 20 Minuten): Valur Reykjavik – JSG Altenwalde/Otterndorf 13:8, Fram Reykjavik – JSG Altenwalde/Otterndorf 13:10 und FH Hafnarfjördur – JSG Altenwalde/Otterndorf 21:12. Auch bei den Mädchen gab es in diesem Jahr nichts für die JSG zu holen: Fram Reykjavik – JSG Altenwalde/Otterndorf 18:11, FH Hafnarfjördur – JSG Altenwalde/Otterndorf 15:18, FH Hafnarfjördur – Fram Reykjavik 14:9. Weitere intensive Trainingseinheiten, auch im Kraftraum, schlossen sich an. Doch auf Island darf ein buntes Ausflugsprogramm natürlich nicht fehlen, denn die Insel aus Feuer und Eis hat viele Schönheiten und Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Sporttag 201705.04.2017 16:02

Am Mittwoch, 17. Mai 2017 trafen sich die Delegierten zum alljährlichen Sporttag im Kegelzentrum. Neben den Vorstandswahlen wurden auch der Neubau des Hallenbades bzw. der Rundturnhalle thematisiert. Die Diskussionen um diese beiden Sport-Großprojekte bestimmten anfangs die Versammlung. Sowohl der SIC-Vorsitzende Bernd Zimmermann und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch gingen auf die Themenfelder ein.

Im weitern Verlauf der Versammlung wurde eine neue Satzung verabschiedet und eine Richtlinie für die jährliche Sportlerehrung beschlossen. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen gab es einige Veränderungen. Die Vorstandsmitglieder Dr. Dirk Timmermann und Eckhard Klein wurden in ihren Ämtern als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Rüdiger Sauer gab das Amt des Beisitzers für Pressearbeit ab und rückte als weiterer Stellvertreter auf. Seine Nachfolgerin in Sachen Pressearbeit ist Franka Güntzler vom Grodener SV. Neuer Sportwart ist Thorsten Döscher vom TSV Altenwalde und als Schriftführerin wurde Anika Krone im Amt bestätigt.

Ein sportliches Willkommensgeschenk für Cuxhavener Neubürger23.01.2017 14:38

Seit einigen Jahren erhalten alle Neubürger der Stadt Cuxhaven ein Gutscheinheft mit unterschiedlichen Gutscheinen wie z.B. kostenlose Besuche in Museen oder kostenlose Dienstleistungen von Cuxhavener Unternehmen. Mit dem Heft soll der Neubürger einen Eindruck über die große Vielfalt unserer Stadt erhalten.

 An dieser Aktion beteiligt sich jetzt auch unter der Federführung von „Sport in Cuxhaven e.V.“ eine Vielzahl von Cuxhavener Sportvereinen, die unter dem Motto „Unser sportliches Willkommensgeschenk“ beispielsweise Schnupperkurse, Probemitgliedschaften oder Trainingsangebote für Cuxhavener Neubürger bereithalten.

 Folgende Vereine halten ein „sportliches Willkommensgeschenk“ für Cuxhavener Neubürger bereit:

Verein

Sportangebot

Link

Ansprechpartner

ADFC Cuxhaven

Radsport

www.ADFC-CUXHAVEN.de

Stephan Zukowsky, Tel.: 0171-2879098

ATS Cuxhaven e.V.

alle Sportarten (siehe Homepage)

www.ats-cuxhaven.de

 

Heike Lessing, Tel.: 04721-714561, E-Mail: ats-cuxhaven@t-online.de

Cuxhavener Sportkegler-Vereinigung e.V.

Kegeln

www.cskv.de

 

Dirk Müller, Tel.: 04721-46116 (Mo.-Fr. 15-20.00 Uhr), E-Mail: office@cskv.de

Freie Segler-Vereinigung der Catamaran-Freunde Cuxhaven e.V.

Catamaran-Segeln

www.catamaran-Freunde.de

 

Peter H. Schindler, Tel.: 0170-3826503, E-Mail: webmaster@Catamaran-Freunde.de

Kneipp-Verein Cuxhaven e.V.

Fitness- & Gesundheitssport

www.kneipp-verein-cuxhaven.de

Kneipp-Verein Cuxhaven, Tel.: 04721-25222, E-Mail: info@kneipp-verein-cuxhaven.de

SC Schwarz-Weiß Cuxhaven

Tennis, Padel, Bogenschießen, Gymnastik

www.sw-cuxhaven.de

 

Dr. Joachim Vogt, Tel.: 04721-554611, E-Mail: info@sw-cuxhaven.de

SC Neptun

Wasserball, Schwimmen

www.scneptun.de/cuxhaven

 

Irmgard Noll, Tel.: 04721-52711, E-Mail: irmgard.noll@ewetel.net

Schützenverein Deutscher Freischütz Oxstedt e.V.

Schießsport

http://schuetzenverein-oxstedt.jimdo.com/

Torsten Höpcke, Tel.: 0174-1812170, E-Mail: torsten.hoepcke@ewetel.net

Sportfreunde Sahlenburg e.V.

Alle Sportarten (siehe Homepage)

www.sportfreunde-sahlenburg.de

Lars Janßen, Tel.: 04721-595086, E-Mail: info@gaestehaus-janssen.de

VfB Oxstedt e.V.

Fußball, Koronar-Sport

www.vfboxstedt.de

 

Ernst-Wilhelm Hoffmann, Tel.: 04723-3725, E-Mail: ernst-wilhelm.hoffmann@ewetel.net

Für genauere Informationen zu den einzelnen Sportangeboten, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Kontaktpersonen. Bitte beachten Sie, dass der Gutschein nur für eine Aktion genutzt werden kann und beim Einlösen entwertet wird.

Erstellung eines Sportinternetportals für den Bereich der Stadt Cuxhaven11.07.2016 13:32

Ein wesentliches Leitziel der Sportentwicklungsplanung ist die Verbesserung der Informationen über das bestehende Sport- und Bewegungsangebot. Die Homepage www.sport-in-cuxhaven.de soll dabei eine zentrale Stellung einnehmen. Das Portal enthält alle Angebote der organisierten und nicht organisierten Cuxhavener Sportvereine. Die Pflege der Inhalte wird von den Sportvereinen, der Dachorganisation Sport in Cuxhaven e.V. und von der Stadt Cuxhaven gewährleistet. Die Sportvereine sind für die Aktualität und die permanente Pflege ihrer Angaben selbst verantwortlich.